logo_schuppen_hoch_180Tss hat ein Gemeinschafts-zentrum: es liegt im alten Stationsgebude des Bahnhofs und wurde 2007 erffnet. Der von den SBB nicht mehr betriebene Bahnhof umfasst ein weiteres Juwel: den Gterschuppen. Die Stadt Winterthur und die SBB sind sich einig darin, dass dieser Schuppen dereinst zum Gemeinschaftszentrum gehren und von der Bevlkerung genutzt werden soll. Nur: was heisst dereinst?

Im Rahmen der Finanzplanung der Stadt Winterthur ist der Umbau jetzt um drei Jahre nach hinten gerckt und frs Jahr 2015 vorgesehen. Kann und will die Tssemer Bevlkerung so lange warten?

  Die Aktion pro Gterschuppen beschreitet jetzt neue Wege, um Antworten auf diese Frage zu erhalten, und verlegt das Gemeinschaftszentrum fr die Dauer von drei Wochen ins Internet. Seit 9. Mrz luft eine Online-UmfrageOnline_Umfrage_358x414, auf der Interessierte Ideen einbringen, Kommentare eintragen und Bewertungen abgeben knnen. Im Vordergrund steht eine Ideensammlung darber, wie die Bevlkerung den Schuppen am liebsten nutzen mchte: Beratungsstellen, Konzerte, Flohmrkte oder als Singsaal fr die Schule? Zustzlich mchten die Initianten  erfahren, wie der Umbau beschleunigt und von der Bevlkerung untersttzt werden kann.

Mit der Verwendung einer Plattform im Internet hofft die Aktion pro Gterschuppen, dass neue Ideen und Lsungsvorschlge entwickelt werden. Sie soll aufzeigen, dass die Bevlkerung wirklich an einem Umbau des Gterschuppens interessiert ist. Vielleicht tauchen ja Vorschlge auf, an die bislang niemand gedacht hat?
Gueterschuppen_280x186Die Initianten der Online-Umfrage wollen denn auch nicht die eingebrachten Ideen und Kommentare alleine bewerten, sondern laden die Beteiligten Anfang April zu einem gemeinsamen Auswertungs-Anlass ein.
Die Umfrage dauert bis 31. Mrz und ist erreichbar ber www.toess.ch/gsumfrage.

Besuchen Sie auch GZ Bahnhof Tss auf facebook!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 06. April 2011 um 14:32 Uhr
 

Neuster Tss-Blog

Webseite beschädigt
Werner Frei

Leider ist unsere Webseite derzeit beschädigt. Wir sind daran das Problem zu analysieren und zu lösen. Vorläufig können keine Neuen Inhalte...


Weiterlesen...

Suche

Folgt uns auf

FacebookTwitter