Agenda 2013
Geschrieben von: Monika und Heini Frey   
Freitag, den 30. November 2012 um 00:00 Uhr

Und wieder einmal ist Koordinieren und Planen angesagt. In Gedanken sind wir alle schon im nchsten Jahr. Gelingt es uns wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen? Ideen sind genug vorhanden. Wir haben von einigen Interpreten, welche bisher an Veranstaltungen des Kulturstreuers aufgetreten sind durchaus positive Rckmeldungen bekommen. Und manch einer wrde auch im nchsten Jahr gerne wiederkommen.

Klar htten es alles in allem mehr Besucher sein knnen. Aber die Atmosphre sowohl im Schuppen fr Musikveranstaltungen, als auch im GZ fr Lesungen ist jeweils sehr gut. Fr uns Kulturstreuer-Frsche sind Schuppen und GZ ein echter Gewinn und geben unseren Veranstaltungen das gewisse Etwas, etwas was wir mit Tss verbinden. Bereits drngt die Frage, knnen wir unsere Anlsse so platzieren, dass wir andere Aktivitten im Quartier nicht konkurrieren? Nicht einfach derjenige, welcher den Schuppen/das GZ als erster reserviert soll dann auch seine Veranstaltung durchfhren. Es sollen mglichst alle guten Ideen im Quartier Platz finden. Und um das alles unter einen Hut, oder eben in einen vernnftigen Zeitrahmen zu bringen gibt es die von der Tsslobby initiierte Planungssitzung jeweils im November. Wunderbar angedacht, mit Internet-Login und Agenda, in der man bereits im Vorfeld seine Daten eingeben und allenfalls auch gleich die ntigen Terminverschiebungen einplanen kann. Alles schn und gut, aber nur die Daten eingeben reicht eben doch nicht. Was wenn die gut organisierte Planungssitzung dann nur sehr mager besucht ist und aus diesem Grund die Diskussion doch nur sehr zgerlich gefhrt werden kann. Na ja, einige Terminkollisionen konnten wir an dieser Sitzung regeln, andere werden wir noch lsen vielleicht auch einmal eine Veranstaltung absagen. Es muss ja auch nicht jedes Wochenende verplant werden. Planung ist eben doch nur das halbe Leben. Aber nchste Woche am Freitag, 7.12.12 ist auf jeden Fall schon geplant. Da wird im Rahmen der offenen Tren im Advent wieder einmal ein Feuer auf dem Bahnhofplatz Tss angezndet. Fr Getrnke ist gesorgt, Wrste zum braten bitte selber mitnehmen. Fr das nchste Jahr ist als musikalischer Leckerbissen die Zusammenarbeit mit Interpreten aus den Reihen des Musikkollegiums Winterthur geplant. Aber lasst euch doch einfach berraschen. Falls ihr genaueres wissen wollt: www.kulturstreuer-toess.ch auch zu finden im facebook. Also bis bald.

Blog

 

 

Monika und Heini Frey-Schwager, beide seit Anfang bei den Kulturstreuern aktiv.