QV Töss zum Bundesgerichtsurteil in Sachen Erb

demo 0034 180

"Der Quartierverein Töss-Dorf hat das Strafverfahren in Sachen Rolf Erb immer mit grossem Interesse verfolgt. Heute ist bekannt geworden, dass das Bundesgericht nun auch entschieden hat, dass die Liegenschaften und sonstigen Vermögenswerte, welche verschiedenen Familienmitgliedern verschenkt wurden, zugunsten der Konkursmasse eingezogen werden und der Zwangsvollstreckung unterliegen.
Wir sind sehr erleichtert, dass es nun endlich soweit ist. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu einem Verkauf und einer Sanierung des Zentrums Töss. Die juristische Blockade und die unsichere Zukunft des Zentrums Töss haben sich äusserst schädlich auf unser Quartier ausgewirkt. Das Zentrum Töss hat mit Post, Bibliothek, Restaurant, Sälen und Geschäften für den täglichen Bedarf wichtige Zentrumsfunktionen. Diese sind jedoch aufgrund des schlechten baulichen Zustands schon seit Jahren in Frage gestellt.


Wichtig ist jetzt, dass der Stadtrat von Winterthur umgehend seinen Einfluss geltend macht und dafür sorgt, dass das Zentrum Töss einem guten Investor verkauft wird, der auch die Quartieranliegen mit berücksichtigt."

Pressemitteilung des QV Töss-Dorf vom 11. November 2015

Bild: Demo von QV Töss Dorf und Tösslobby gegen den desolaten Zustand des Zentrum Töss im Novmeber 2008

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. November 2015 um 11:08 Uhr
 

Neuster Töss-Blog

Global denken - lokal posten
Werner Frei

Es geht hier nicht ums neudeutsche posten in soziale Medien, sondern um die helvetischen Bedeutung des Wortes: Einkaufen. In historischen Artikeln...


Weiterlesen...

Suche

Agenda

Folgt uns auf

FacebookTwitter