Verkehrsberuhigung im Eichliacker

verkehrNach umfangreichen Vorabklärungen mit Leuten aus dem Quartier, dem Amt für Städtebau und der Verkehrspolizei lanciert die SP Töss eine Petition für die Verkehrsberuhigung im Eichliacker-Quartier. Nebst dieser generellen Petition die fordert, dass der Durchgangsverkehr nicht wachsen darf, gibt es noch separate Unterschriftensammlungen für Begegnungszonen. Die Petitionen können von allen unterschrieben werden, unabhängig von Alter oder Staatsangehörigkeit.

Dani Altenbach, Präsident der SP Töss begründet das Vorhaben so:

"In und um Winterthur werden die Bevölkerung und damit auch der Verkehr weiter zunehmen! Also nehmen auf der Autobahn auch die Staus zu Feierabend-Zeiten zu. Schon heute und in Zukunft noch mehr werden Autos ab der Autobahnausfahrt Töss durchs Eichliackerquartier Schleichwege Richtung Storchenbrücke und Zentrum suchen. Dieser Verkehr muss zum Schutz der Anwohner, Fussgänger, Velofahrer und Kinder gestoppt werden.

Im Eichliacker-Quartier und in Töss gilt Tempo 30 schon seit 1996. Nach Abschluss der grossen Bauarbeiten an der Kanalisation sind bis im Herbst 2012 die meisten Strasse neu geteert. Der neue, glatte und ebene Belag der Strassen wird eine Einladung zum zu schnell Fahren sein. Wir brauchen auch für den Verkehr im Quartier zusätzliche Hindernisse, damit nicht zu schnell gefahren wird. Trottoirs gibt es im Eichliacker fast keine, die Strasse ist schon EIN Raum für Alle.

Jetzt ist es höchste Zeit, die Strassen so zu gestalten, dass die spielenden Kinder, Kinderwagen schiebenden Eltern, Einkaufswägeli ziehenden Senioren, über-den-Gartenhag-plaudernden Nachbarinnen, all die vielen Schüler/-innnen auf dem Schulweg, Lastwagen, Trottinets, Skater, Velos und Autos die gleichen Rechte haben und mehr Sicherheit bekommen. Bodenschwellen, Bäume, Brunnen, Bemalung der Hauseingänge auf der Strasse und Inseln sollen die Strassen verzieren.

Begegnungszonen
Die Signalisation "Begegnungszone" kennzeichnet Strassen, auf denen die Fussgänger und Benützer von „fahrzeugähnlichen Geräten“ die ganze Verkehrsfläche benutzen dürfen. Sie sind gegenüber den Fahrzeugen vortrittsberech-tigt. Die Fahrzeuge dürfen jedoch nicht unnötig behindert werden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 20 km/h. Das Parkieren ist nur an den durch Signale oder Markierungen gekennzeichneten Stellen erlaubt.
In Absprache mit der Abteilung Städtebau der Stadt Winterthur wurden separate Unterschriftbogen gestaltet für folgende 6 Begegnungszonen:
1. alle 4 Strassenabschnitte rund ums Eichliackerschulhaus
2. Gustav-/Sonneggstrasse
3. Strittacker-/Dammstrasse (nordwestlich der Feldeggstrasse)
4. Freie-/Eichliackerstrasse (nordwestlich der Feldeggstrasse)
5. Engelstrasse
6. Dreieckspark bei der Bahnunterführung: Kern-/Rosenau-/Freiestrasse"

Links zu den Petitionsbogen als PDF-Dateien:

Link zur Verkehrsberuhigungs-Petition

Link zu den Petitionen für Begegnungszonen (6 Seiten - einfach die gewünschte Seite ausdrucken)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 27. Juni 2012 um 09:41 Uhr
 

Neuster Töss-Blog

Global denken - lokal posten
Werner Frei

Es geht hier nicht ums neudeutsche posten in soziale Medien, sondern um die helvetischen Bedeutung des Wortes: Einkaufen. In historischen Artikeln...


Weiterlesen...

Suche

Agenda

Folgt uns auf

FacebookTwitter