Menschen aus Töss
Hier porträtieren wir Menschen aus Töss in ihrem Alltag.

Loben muss man, tadeln darf man

chlausDer Jahreszeit entsprechend hat Regina Speiser für den Tössemer Christian Tanner besucht; er ist der Obersamichlaus der Nikolaus Gruppe St. Josef Töss. Das folgende Portrait erscheint in der Rubrik «Menschen aus Töss»:

Als die Tür sich öffnet, liege ich auch schon fast auf dem Boden: Mit Sherlock Holmes’ stürmischem Empfang habe ich beim Obersamichlaus von Töss nicht gerechnet.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 22. November 2011 um 17:27 Uhr
Weiterlesen...
 
Thomas Juzi: Zwei Leidenschaften zum Beruf gemacht

Bild Thomas JuziMusiklehrer Thomas Juzi (31) ist zur Zeit der einzige Velomech in Töss: Seit zwei Jahren führt er das «Radwerk» an der Dammstrasse im ehemaligen "Dreieck". Regina Speiser hat ihn im Tössemer vom November 2010 portraitiert.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 03. Dezember 2010 um 10:51 Uhr
Weiterlesen...
 
Ein Tössemer Urgestein
Am 25. September ist der Tössemer Dorfchronist Hans Raas nach kurzer Krankheit im 87. Altersjahr, für die Öffentlichkeit völlig überraschend, gestorben. Hans Raas war ein Tössemer «Urgestein» im besten Sinne des Wortes – und hat sich einen grossen Teil seines Lebens in den verschiedensten Funktionen für die Allgemeinheit eingesetzt.
Ein Nachruf von Henry Müller.
Weiterlesen...
 
Mit 21 Jahren das eigene Blumengeschäft eröffnet
brotzer_klein.jpgRahel Brotzer hat sich mit dem «Bluemelade Töss» einen Kindheitstraum verwirklichte. Nun hat sie ihr Geschäft über die Zürichstrasse gezügelt und Regina Speiser hat sie dort besucht.
Ein Telefon klingelt  im Treppenhaus. «Das ist Eures», ruft Marta Stahl, die vom Keller raufkommt.Rahel Brotzer und ihre Schwester Manuela Gautschi, die gerade Blumengestecke anfertigen und miteinander plaudern, halten kurz inne, schauen sich über den Tisch hinweg an und dann eilt Manuela los. Da geht die Ladentüre auf und eine Kundin betritt das Blumengeschäft. Rahel Brotzer geht nach vorn in den Verkaufsteil und erkundigt sich nach den Wünschen der Kundin.
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 29. Dezember 2008 um 11:10 Uhr
Weiterlesen...
 
Der Traum vom Hackbrettspielen
r_ebneter.jpgRosmarie Ebneter macht in ihrem Leben vieles, was ihr und ihrer Familie, den Freunden und Bekannten Freude macht. Sie wurde 1935 an der Einfangstrasse 22 geboren und hatte nie eine andere Adresse. Ihr Leitspruch ist: Man muss nicht alles können – aber das, was man macht, soll man gut machen! Ihr Traum ist es, Hackbrett zu spielen. Bettina Erzinger hat sie besucht.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 22. August 2008 um 11:44 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

Suche

Agenda

Folgt uns auf

FacebookTwitter